Qualitätssicherung

Wie wir uns orientieren

QUALITÄTSRAHMEN GANZTAGSSCHULE Unsere Arbeit orientiert sich am Qualitätsrahmen Ganztagsschule NRW, der den Schulen durch das Bildungsministerium NRW seit 2009 zur Verfügung gestellt wird und erstmals eine verlässliche Orientierung für Entwicklungsziele des Ganztags angeboten hat.

REFLEXION DURCH QUIGS 2.0 Um die Qualität unseres Ganztagsangebots kontinuierlich im Blick zu behalten, zu bewerten und weiterzuentwickeln nutzen wir seit 2017 die eigens dafür entwickelten QUIGS-Materialien des Ganztag NRW für die Primarstufe (QUIGS = Qualitätsentwicklung in der Ganztagschule). In Sitzungen des gesamten Teams wird auf Grundlage dieser Materialien die eigene Arbeitsausrichtung reflektiert und hinterfragt sowie Zielvereinbarungen für die gemeinsame pädagogische Arbeit fortgeschrieben. Auch Änderungen von Rahmenbedingungen werden dabei in den Blick genommen und gut begründet an Schulleitung und Vereinsvorstand herangetragen.

LEITBILDENTWICKLUNG In gemeinsamen Arbeitsgruppen der Lehrerkollegien und der pädagogischen Ganztagskräfte wird seit 2019 das Leitbild der neuen Altenberger Grundschule entwickelt. Im Rahmen dieser Arbeit wurden auch die Entwicklungen der letzten Jahre reflektiert und neu bewertet und das gemeinsame Grundverständnis der pädagogischen Arbeit überprüft und gefestigt, denn nur eine gute gemeinsame Basis führt zu einer verlässlichen Struktur für den gesamten Schulalltag.

PERSONALENTWICKLUNG Wir begleiten unsere Teams durch regelmäßige Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen. Derzeit sind wir außerdem dabei, uns in den Bereichen Skillmanagement und Seminarmanagement weiter zu professionalisieren, um die Kolleginnen und Kollegen in Zukunft noch besser zu unterstützen.

WEITERBILDUNG Für die Personalentwicklung stellt der Verein ein eigenes Fortbildungsbudget bereit, das sowohl für gemeinsame Fortbildungen Inhouse als auch für Fortbildungswünsche einzelner Mitarbeiter.innen genutzt werden kann. Professionell begleitete Mediationen finden bedarfsorientiert statt. Mitarbeiter.innen, die ohne pädagogische Ausbildung in unser Team kommen, werden darin unterstützt, den Lehrgang zur OGS Fachkraft zu absolvieren. Auch an den SCHiLF-Tagen, den schulinternen Lehrer-Fortbildungen unserer Grundschulen nehmen regelmäßig OGS-Kräfte teil.

AUSTAUSCH Wir stehen im regelmäßigen Austausch mit den Lehrkräften, den Sonder- und Sozialpädagogen sowie den Schuleitern, um gemeinsame pädagogische Ziele zu besprechen und umzusetzen. Im Rahmen der Schulentwicklung wurde dieser Austausch in Hinblick auf neue Arbeitsweisen und neue Grundsätze der Zusammenarbeit noch intensiviert. Überhaupt haben die zahlreichen Arbeitsgruppen der Schulentwicklungsplanung dazu geführt, den Ganztag noch einmal neu zu denken und gemäß des aktuellen Forschungsstandes nicht nur für die Zukunft zu planen, sondern Machbares auch sofort in die pädagogische Praxis umzusetzen.

VIELFÄLTIGES WISSEN NUTZEN Unsere Kolleginnen und Kollegen bringen neben ihren pädagogischen Kenntnissen aus verschiedenen Feldern auch eine Expertise aus verschiedenen fachfremden Bereichen mit, die wir wertschätzen und als Bereicherung anerkennen. OGS und BMB profitieren davon zum Beispiel im Rahmen des AG-Programms und offener Themenangebote. Wir bieten den Mitarbeiter.innen daher gezielt Möglichkeiten, diese fachfremden Kenntnisse vor dem Team zu benennen und professionell in die Arbeit einfließen zu lassen.

 

OGS Büro

Kirchstr. 13 (via Gartenstiege)
48341 Altenberge

Tel. 0176 – 53 90 29 92
E-Mail: info@ogs-altenberge.de

Ihre Ansprechpartnerin:
Frau Heimann | Frau Wüller

Bürozeiten

Montag-Mittwoch
08.00 – 12.30 Uhr

und nach Vereinbarung

zusammen wachsen - Gemeinschaft erleben

Menü