Tagesverlauf

Ein typischer Tag in OGS und BiMi

Unabhängig davon, ob Ihr Kind den OGS-Bereich oder die Bis-Mittag-Betreuung besucht können Sie sich darauf verlassen, dass wir allen Kindern eine verlässliche und strukturierte Umgebung bieten, in der sie sich geborgen fühlen und viel Freiraum zur persönlichen Entwicklung erhalten. Wir setzen uns dafür ein, dass sie frei spielen, mit Freude lernen und an allem teilhaben können, so dass sie sich in der Gemeinschaft wohl fühlen.

  1. Ihr Kind besucht den offenen Ganztag?
  2. Ihr Kind besucht die Bis-Mittag-Betreuung?
  3. Hausaufgaben
  4. Mittagessen
  5. Freizeit-Neigung-AGs

Ihr Kind besucht den offenen Ganztag?

Dann geht es jeden Tag nach dem Unterricht in seine OGS Gruppe und meldet sich bei seinen Betreuerinnen an. ​

Je nach Schulschluss erledigt es direkt seine Hausaufgaben in einer betreuten Kleingruppe (z.B. nach der 4. Stunde), geht zunächst ins Freispiel oder nimmt direkt am gemeinsamen Mitagessen teil.

Das Mittagessen nehmen die Johannesschul-Kinder in den Gruppenräumen ein. Die Borndalschul-Kinder besuchen dafür gemeinsam die Mensa der ehemaligen Ludgeri-Hauptschule.

​Die Hausaufgaben erledigen die meisten Kinder normalerweise nach dem Essen in Kleingruppen in den Klassenräumen. Dabei werden sie von ihren Gruppenleiter.innen betreut und zusätzlichen Ergänzungskräften. Auch Lehrer.innnen unterstützen die Hausaufgabenzeit. So stellen wir sicher, dass jedes Kind ausreichend unterstützt und gefördert werden kann und ein guter Austausch zwischen pädagogischen Ganztagskräften und Lehrkörper gewährleistet ist.

​Nach den Hausaufgaben gehen die Kinder ins freie Spiel. Hierbei unterstützen wir die Neigungen und Interessen Ihrer Kinder mit abwechlungsreichen Spielmaterialien, offenen Themenangeboten und freiwilligen AG’s. Themen- und AG-Angebote wechseln mehrmals im Schuljahresverlauf. Die Bandbreite deckt Bewegungsangebote, Naturerlebnisse, Forschertätigkeiten, Entspannungstechniken, Förderangebote sowie kreative und musische Projekte ab. Fragen Sie bei Interesse  die Gruppenleitung Ihres Kindes nach den aktuellen Angeboten.

Während des freien Spiels kann sich Ihr Kind auf dem Gelände der offenen Ganztagsschule frei bewegen, Kinder in anderen Gruppen besuchen und sich auch dort zum Spielen niederlassen. Trotzdem hat es in seiner Gruppe stets seine Heimat mit verlässlichen und fürsorglichen Ansprechpartner.innen, die es seine gesamte Schulzeit über begleiten.

Verbindlich ist der Besuch der OGS täglich bis 15 Uhr. Danach ist die OGS noch eine Stunde bis 16 Uhr geöffnet. Bitte entscheiden Sie vorab, bis wann Ihr Kind in der OGS verbleibt. Das OGS-Büro fragt die Verbleibe-Zeiten Ihres Kindes in OGS oder BMB schon bei der Anmeldung und dann zu jedem Schuljahreswechsel ab.

Am Ende des Tages geht Ihr Kind selbständig nach Hause oder wird von Ihnen abgeholt. Einen Bustransfer gibt es am Nachmittag leider nicht

Ihr Kind besucht die Bis-Mittag-Betreuung?

Dann geht es an den von Ihnen bestimmten Tagen nach dem Unterricht direkt in seine BiMi-Gruppe und meldet sich bei seinen Betreuerinnen an.

In der BiMi haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben selbständig zu erledigen, einen mitgebrachten Snack zu sich zu nehmen, zu malen, zu basteln, zu spielen oder sich auf dem Schulhof auszutoben. Hierzu stehen ihnen Skateboards, Roller, Sandspielzeug und Fußbälle zur Verfügung.

​Im wöchentlichen Wechsel finden offene Angebote in der BiMi statt, wie z.B. Backen, Kochen, Bastelangebote jahreszeitlich angepasst, Handarbeiten mit Wolle, Werkarbeiten und vieles mehr.

​Die Bis-Mittag-Betreuung schließt um 13.30 Uhr. Sie können Ihr Kind dann  abholen oder es geht selbständig nach Hause. Auch der Bustransfer ist möglich (Wir begleiten die Kinder zur Bushaltestelle, die Busse fahren aber bereits nach dem Ende der 6.  Stunde um ca. 13.15 Uhr ab).

In der BiMi sind Sie zeitlich flexibel. Sie dürfen also die Verweilzeit Ihres Kindes täglich selbst bestimmen. Trotzdem bitten wir um vorab getroffene feste Vereinbarungen, da der logistische Aufwand sonst nicht zu meistern ist. Die BiMi behält sich außerdem einen halbstündlichen Rhytmhus vor (Kinder, die selbstständig nach Hause gehen sollen, werden nur zur vollen oder halben Stunde entlassen).

Hausaufgaben

Ein besonderes Qualitätsmerkmal der OGS ist die Hausaufgabenbetreuung in täglich gleichen, kleinen Gruppen. Die Kinder werden von den Mitarbeiterinnen der OGS und von Lehrer.innen der Schulen bei den Hausaufgaben unterstützt und gefördert. Der gute Betreuungsschlüssel trägt dazu bei, dass sich die Kinder mit ihren Aufgaben nicht allein gelassen fühlen und immer einen Ansprechpartner haben, wenn sie etwas nicht verstehen.

Mittagessen

Ein jedes Mittagessen besteht aus Salat/Rohkost, Hauptgericht und Nachtisch. Derzeit wird das Essen von einem Caterer warm angeliefert. Bei der Essensbestellung folgen wir den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Außerdem wird auf saisonale Gerichte und regionale Küche Wert gelegt. Der Bio-Anteil des Essens liegt bei etwas über 20 Prozent. Mindestens zwei Mal in der Woche besteht der Nachtisch aus Frischobst.  Besondere Ernährungsnotwendigkeiten (Unverträglichkeiten, religiöse/ethische Gründe) sind individuell und nach Absprache  umsetzbar. Bitte setzen Sie sich mit dem OGS-Büro in Verbindung, falls Ihr Kind vegetarisch isst, besondere Fleischsorten meidet oder eine Unverträglichkeit hat.

In der Johannesschule essen die Kinder gemeinsam in ihren Gruppenräumen. Das Essen wird durch die pädagogischen Fachkräfte an die Kinder verteilt und das Ambiente ist gemütlich und vertraut.

In der Borndalschule gehen die Kinder mit den Betreuerinnen mittags in die Mensa der ehemaligen Hauptschule. Dort freuen sie sich auf unsere “Küchenfee” Frau Mengelkamp, die für ein schönes Ambiente sorgt und an der zentralen Ausgabe den Kindern das Essen auf die Teller füllt. Die Kinder essen in Kleingruppen gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften.

Freizeit/Neigung/AGs

Zu jedem Schulhalbjahr bieten die Schulen für alle Kinder am Nachmittag (ab 15.00 Uhr) ein umfangreiches und vielfältiges Angebot von Arbeitsgemeinschaften. Zahlreiche außerschulische Experten bieten interessante und handlungsorientierte Themen an. Die Kinder können aus sportlichen, musischen, naturwissenschaftlichen und künstlerischen Bereichen ihre AGs auswählen. 
Das Landesprogramm „Kultur und Schule“ fördert verschiedene Projekte. Manche Projekte werden auch durch den Kulturfonds der Gemeinde zusätzlich gefördert. Außerdem bieten beide OGS-Bereiche zusätzliche interne AGs an, deren Inhalte sie mit den Kindern gemeinsam planen. Auch im BMB-Bereich werden besondere Projekte durchgeführt, an denen die Kinder interessenorientiert teilnehmen können. Auch hier wird auf die Teilhabe der Kinder bei der Planung großer Wert gelegt.

OGS Büro

Kirchstr. 13 (via Gartenstiege)
48341 Altenberge

Tel. 0176 – 53 90 29 92
E-Mail: info@ogs-altenberge.de

Ihre Ansprechpartnerin:
Frau Heimann | Frau Wüller

Bürozeiten

Montag-Mittwoch
08.00 – 12.30 Uhr

und nach Vereinbarung

zusammen wachsen - Gemeinschaft erleben

Menü